Übersetzungsportal

Bringen Sie Ihr Team und Ihren globalen Content auf Kurs – mit unserem branchenführenden Übersetzungsportal

Solange es nur um die Organisation weniger Übersetzungen in wenige Sprachen geht, erscheint alles machbar. Doch zunehmender Content und wachsende Märkte erfordern einen ehrgeizigeren Ansatz. Das PureFluent Übersetzungsportal verknüpft alle Aktivitäten rund um Ihre Übersetzungen auf einer Online-Plattform, die nur für registrierte User Ihres Unternehmens zugänglich ist. Auf diesem Portal erhalten alle Teammitglieder einen transparenten Überblick über alle laufenden und früheren Übersetzungsprojekte und profitieren außerdem von den Vorteilen Ihrer Translation Memory und Terminologiedatenbank. Dadurch werden die Übersetzungen einheitlicher, die Markteinführung beschleunigt und die Kosten gesenkt.

Auf dem Übersetzungsportal können Ihre User Übersetzungsprojekte in Ordnern verwalten, sie mit Teammitgliedern aus derselben Abteilung teilen oder Fragen des Teams an einen zuständigen Kollegen weiterleiten. Außerdem gewinnen alle User Transparenz über den Fortschritt und das Team der einzelnen Projekte.

Auch Ihre Mitarbeiter vor Ort, die Kundenlektorate durchführen oder sich als Inhouse-Übersetzer beteiligen, werden auf unserem Übersetzungsportal in den Übersetzungsprozess eingebunden. Ihr Team aus dem Finanzwesen und Einkauf kann über das Portal auf eine vollständig transparente Aufstellung aller Kosten zugreifen, zusammen mit einer Auswertung der Ausgaben nach Zeitraum, Abteilung und Sprache. Administrative User können neue User und Abteilungen einrichten, um die Rechnungsstellung zu vereinfachen, und sicherstellen, dass vertraulicher Content nur für autorisierte User zugänglich ist.

 

MIT UNSEREM ÜBERSETZUNSPORTAL BLEIBT IHR ÜBERSETZUNGSPROZESS UND IHR TEAM AUF KURS

UNSERE BLOGS

Ist mehrsprachiger Video-Content gut für SEO?

Video-Content hat im vergangenen Jahrzehnt exponentiell an Bedeutung gewonnen und ist heute in den meisten Marketingstrategien fest verankert. Aber wie lassen sich Videoinhalte – und konkret mehrsprachige Videoinhalte – in SEO-Strategien einbinden?

PureFluent startet WordStore – den ersten Aboservice für Übersetzungen

Die verfügbaren Abonnements decken nicht nur Übersetzungen ab, sondern auch andere verwandte Services wie mehrsprachige SEO, mehrsprachiges DTP, Transkreation sowie eher technische Aspekte wie die Integration in Content-Management-Systeme.

Interview mit Pentland Brands über die Optimierung der Kundenerfahrung auf Amazon

Man kann nicht über Amazon verkaufen, wenn man nicht gewillt ist, ins Detail und in die Daten einzutauchen, denn Amazon ist nun einmal ein datengestütztes Unternehmen und spricht in Daten. Das ist die wichtigste Erkenntnis, die ich bei der Arbeit mit Amazon gewonnen habe.

Wie kann ich als Kunde die Übersetzungsqualität beurteilen?

Wie kann ich als Kunde die Übersetzungsqualität beurteilen? Wie kann ich sicher sein, dass ich eine hochwertige, professionelle Humanübersetzung bekomme und keine Google Translate-Qualität? Was kann ich als Kunde tun, damit die Übersetzungen ihren Zweck erfüllen?

Vorteile von Übersetzungen im E-Commerce

Heute beschäftigen wir uns mit Zielgruppen bzw. potenziellen Kunden, die passabel Englisch sprechen. Nachweislich sind Übersetzungen im E-Commerce auch dann von Vorteil, wenn die Kunden Englisch verstehen.

Reicht Englisch aus?

Wer beruflich im E-Commerce unterwegs ist, fragt möglicherweise zu Recht, ob Englisch für einen Teil oder sogar einen Großteil seiner Zielgruppe akzeptabel ist. Content zu übersetzen kann teuer sein, daher sollte man sich schon sicher sein, dass es notwendig ist!

Untertitel oder Voiceover? Was ist besser für Video-Content?

Diese Frage betrifft jeden, der Video-Content für unterschiedliche Länder und Märkte einsetzt: Sollte man den Content übersetzen? Und wenn ja, in welcher Form sollte die Übersetzung bereitgestellt werden? Als Untertitel, als Voiceover oder als Synchronisation?

Gig-Economy, Solo-Selbstständigkeit, digitale Tagelöhner, Clickworker. Inwiefern treffen diese viel diskutierten Schlagwörter auf die Übersetzungsbranche zu?

Im deutschsprachigen Raum ist vor allem die Frage der sozialen Absicherung von Gigworkern Gegenstand der aktuellen Diskussion. Wie relevant ist dieses Thema für Übersetzer, den wichtigsten Dienstleistern in der Übersetzungsbranche?

Wie wird sich der Brexit auf die Übersetzungsbranche auswirken?

Die Übersetzungsbranche ist generell vom internationalen Handel abhängig. Kunden, die auf anderen Märkten nichts verkaufen, brauchen nun mal keine Übersetzungen. Der Brexit und die Handelskonflikte allgemein haben bereits zu einer Verlangsamung des globalen Wachstums geführt, was sich wiederum negativ auf das Übersetzungsgeschäft auswirkt.

Abonnement statt Preis per Wort. Ist dieses Preismodell die Zukunft in der Übersetzungsbranche?

In Anlehnung an den interessanten CSA Bericht über Preismodelle möchten wir uns im heutigen Post ebenfalls mit diesem Thema auseinandersetzen. Was sind die Vorteile, wenn Kunden einen monatlichen Festpreis zahlen, statt einzelne Projekte nach Wortpreis abzurechnen? Eine Art Jahres-Abonnement, das beliebig verbraucht werden kann.

Haben Sie Fragen?