Top-Tipps: So nutzen Sie Ihr gekürztes Übersetzungsbudget optimal

Authors

Tim Branton

Tim Branton

PureFluent CEO

Share this

Tweet Share Share

More content

  • Top-Tipps, um bessere maschinelle Übersetzungen zu erreichen

    Read now
  • Top-Tipps: So nutzen Sie Ihr gekürztes Übersetzungsbudget optimal

    Read now
  • Ist mehrsprachiger Video-Content gut für SEO?

    Read now
  • PureFluent introduces the first Translation Subscription Service - WordStore

    Read now
  • Wie kann ich als Kunde die Übersetzungsqualität beurteilen?

    Read now
  • Pentland Brands talk about their drive to provide shoppers with a great experience on Amazon

    Read now
  • Bringen Übersetzungen Vorteile im E-Commerce, auch wenn die Kunden Englisch verstehen?

    Read now
  • Reicht Englisch für meine Kunden aus?

    Read now
  • Untertitel oder Voiceover? Was ist besser für Video-Content?

    Read now
  • Gig-Economy, Scheinselbstständigkeit, digitale Tagelöhner, Clickworker. Inwiefern treffen diese viel diskutierten Schlagwörter auf die Übersetzungsbranche zu?

    Read now

Juli 13, 2020

Es gibt sicher viele gute Gründe, mehr Content zu übersetzen. Die Realität sieht aber in Zeiten wie diesen oft ganz anders aus und in sehr vielen Fällen steht daher eher ein gekürztes Übersetzungsbudget zur Verfügung, zumindest kurzfristig. Auch einige unserer Kunden befinden sich in dieser Situation. Daher möchten wir hier einige Tipps geben, wie Sie das Beste aus Ihrem geringeren Übersetzungsbudget machen können.

Die Translation Memory als Kostensenker

Hoffentlich wissen Sie bereits, was eine Translation Memory (TM) ist. Wenn nicht, dann informieren Sie sich so schnell wie möglich. Wir stellen immer wieder fest, dass Firmen mehrere TMs haben, zum Beispiel nach Abteilung oder Unternehmen des Konzerns getrennt. Häufig arbeitet die Firma auch mit mehr als einer Übersetzungsagentur und jede Agentur verwendet dann ihre eigene Translation Memory. Maximale Einsparungen und Konsistenz erreichen Sie aber nur mit einer einzigen, zentral verwalteten TM. Wenn Sie mit mehreren Agenturen, internen oder externen Übersetzern arbeiten, sollten Sie dafür sorgen, dass diese die jeweilige TM regelmäßig bereitstellen, damit Ihre zentrale TM aktualisiert werden kann. 

Wenn Sie unser PureFluent Kundenportal verwenden, können Sie Ihre TM übrigens jederzeit herunterladen. Sie können auch eine TM hochladen und wir aktualisieren dann die TM, die wir bereits für Ihre Firma verwalten.

Top-Tipp 1: Eine zentral verwaltete Translation Memory senkt die Gesamtkosten und sorgt für einheitlichere Übersetzungen.

Maschinelle Übersetzung kann eine Option sein

Bei geeigneten Sprachkombinationen und Texten kann die maschinelle Übersetzung bereits erstaunlich gute Ergebnisse liefern und Ihnen viel Geld sparen. Wir können eine kundenspezifische „Machine Translation Engine“ (MTE) mithilfe Ihrer Translation Memory und Terminologie-Datenbank so trainieren, dass die Qualität der maschinellen Übersetzung der einer Humanübersetzung so nah wie möglich kommt.

Top-Tipp 2: Fragen Sie Ihren Sprachdienstleister nach maschineller Übersetzung und prüfen Sie die Qualität und Eignung für bestimmte Inhalte.

Ihre Übersetzungsstrategie muss zum gekürzten Übersetzungsbudget passen

Denken Sie daran, dass Sie keine Entweder-oder-Entscheidung zwischen humaner und maschineller Übersetzung treffen müssen. Sie können maschinelle Übersetzung für einige Inhalte und Humanübersetzung für Ihre wichtigeren Inhalte wählen. Und durch anschließendes humanes Post-Editing können Sie den Stil der maschinellen Übersetzung verbessern und Fehler korrigieren. Sprechen Sie mit uns über unterschiedliche Ansätze zur Optimierung Ihrer Übersetzungsstrategie.

Top-Tipp 3: Lassen Sie sich von Ihrem Sprachdienstleister beraten, welche Sprachen und Inhalte sich für die maschinelle Übersetzung eignen.

Haben Sie interne Übersetzungsressourcen?

Übersetzungen intern machen zu lassen, kann gewisse Nachteile haben, aber durchaus sinnvoll sein, wenn man die geeigneten Ressourcen hat. Ihr Team versteht Ihre Produkte, Dienstleistungen und Firmenkultur vermutlich besser als ein externer Übersetzer, ein eindeutiger Vorteil. Ein gekürztes Übersetzungsbudget kann bedeuten, dass dies zudem die einzige Möglichkeit ist, um Inhalte überhaupt zu übersetzen. Wenn dies in Ihrer Firma der Fall ist, dann sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Translation Memory wirksam einsetzen und Ihr Team mit einem professionellen CAT-Tool arbeiten kann. Sie können dafür die Inhouse-Übersetzungslösung von PureFluent nutzen. So hat Ihr Team bei Bedarf Zugriff auf unsere professionelle Übersetzungsplattform, kann von früheren Übersetzungen profitieren und die eigenen Übersetzungen für die zukünftige Verwendung in der zentralen Translation Memory speichern.

Top-Tipp 4: Wenn Sie geeignete Ressourcen im Hause haben, nutzen Sie diese auch für Übersetzungen, aber immer in Kombination mit professionellen Übersetzungstools und Ihrer zentralen Translation Memory.

Sparen Sie mit einem WordStore-Übersetzungsabonnement

Das Übersetzungsabonnement von PureFluent ist wegweisend in der Branche. Ein WordStore-Abonnement reduziert nicht nur den Verwaltungsaufwand. WordStore-Abonnements bieten zusätzliche Preisvorteile und enthalten einen gewissen Prozentsatz an Expressprojekten ohne den normalerweise anfallenden Zuschlag. Selbst wenn ein Abonnement nicht die geeignete Option für Sie ist; eine Übersetzungsagentur wird immer an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert sein und Ihnen im Gegenzug gewisse Preisvorteile einräumen.

Top-Tipp 5: Schließen Sie längerfristige Verträge ab, die mit einem Preisnachlass einhergehen. Ein Abonnement reduziert zudem den Verwaltungsaufwand.

Automatisieren Sie und gestalten Sie den Übersetzungsprozess effizienter

Wenn Sie Ihre Arbeit mit einem kleineren Team erledigen müssen, tun Sie sich selbst den Gefallen und automatisieren Sie alle Arbeitsabläufe, die automatisiert werden können. Wir können Sie dabei tatkräftig unterstützen; von der automatischen Website-Übersetzung bis hin zur Cloud-Storage-Integration.

Top-Tipp 6: Vermeiden Sie den manuellen Austausch von Dateien sowie manuelle Exporte und Importe von Daten so weit wie nur irgend möglich. Setzen Sie auf Automatisierung! Verwenden Sie Konnektoren und Plug-ins, um Fehler, Zeit und Kosten zu reduzieren.

Dies sind also einige unserer wichtigsten Tipps, um das Beste aus einem gekürzten Übersetzungsbudget zu machen. Wenn Sie sich in der Lage befinden, steigende Erwartungen mit einem kleineren Budget erfüllen zu müssen, sprechen Sie mit uns – wir können sicher helfen!

About the authors

Tim Branton Tim Branton

Tim Branton is PureFluent's CEO and a passionate advocate for the role of technology in the language industry. He has 30 years of business experience across the chemicals, telecoms, business services and software sectors in the UK, Singapore, Japan, China and South Africa.


See all posts by Tim Branton

Share this

Tweet Share Share